Donnerstag, 5. April 2012

Frohe Ostern

In der Ostersamstagnacht, noch bevor der Tag erwacht, eh das allererste Licht durch den Morgennebel bricht. Ziehn die Hasen schwer beladen heimlich über Berg und Tal Frohe Ostern zu bereiten wie schon viele hundert Mal. Sie sind flink und sie sind leise, sie sind fleißig und geschickt und noch keines Menschen Auge hat sie je dabei erblickt. Osterhasen müssen eilen, dürfen nirgendwo verweilen, hüpfen über Tisch und Stühle springen in den Kleiderschrank. Und erwacht vor Ungeduld, nun das erste Kind, sind die Hasen längst verschwunden und das Osterfest beginnt. Rolf Zuckowski

Kommentare:

  1. Ein schönes Gedicht. Oder ist es ein Kinderlied?
    Wir wünschen euch ein frohes Osterfest und schöne Feiertage.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moni,

    ein klasse Gedicht... Ich werd mir das mal klauen wenn ich darf, das passt nämlich perfekt auf meinen Ostertisch am Sonntag :)

    Ich wünsche dir und deinen lieben ein paar tolle Ostertage.

    ♥-liche Grüße schickt dir Jasmin

    AntwortenLöschen